Das war das Alltagsklassikerjahr 2023

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Einige Jahre hatte der Jahresrückblick nun Zeit zum Verschnaufen, der letzte stammt aus dem Vor-Corona-Jahr 2019. 2023 war aber durchaus ein Jahr, auf das ich äußerst gerne zurückblicke. Was war also los bei Alltagsklassiker im fast vergangenen Jahr 2023 und was erwartet uns 2024?

 

 

 

Danke
Vorweg schon mal ein großes Dankeschön auszusprechen, an alle, die Alltagsklassiker mit ihren Besuchen bei den Treffen, den wertvollen Beiträgen und Bildern auf Facebook und Kommentaren auf Instagram und hier im Blog so lebhaft mitgestalten. Ein herzliches Danke für die vielen wertvollen persönlichen Begegnungen und Gespräche.

Danke an Manuela Forstner von den Bausatzlokalen, die das Sägewerk West im Center West leitet und ohne die das Saturday Night Cruising in dieser Form nicht möglich wäre! Herzlichen Dank auch an Martin Wittigayer, Susanne Gorny und Birgit Linhart vom Center West, die uns schon die zweite Saison mit dem Saturday Night Cruising beherbergt haben.

 

 

Einige der wichtigsten Faktoren bei Alltagsklassiker sind diejenigen, die mich immer wieder mit Bildern von Ihren Klassikersichtungen für  für Facebook versorgen: Stellvertretend für die vielen, möchte ich besonders Emil, Kevin, Peter, Roland, Anja, Wizzy, David, Bernadette, Benjamin, Sascha, Dirk, Helmut, Christian, BSE, Roman, Markus, Alexander, Harald, Hans, Thomas, Alberto, Manuel, Rudi und Oliver danken.

Danke an die fleissigen Helfer beim Saturday Night Cruising: Volvi, Martin, Günter, Heli und Jakob

Besonders herzlich möchte ich mich bei den vielen netten Menschen aus dem Alltagsklassikerumfeld: Zeit. Einige möchte ich trotzdem vor den Vorhang bitten, die mich besonders auch durch dieses Jahr begleitet haben: Volvi, Martin, Lars, Jürgen und Claus.

Ein weiteres großes Dankeschön geht an die wichtigste Person, ohne die Alltagsklassiker gar nicht möglich wäre: Anja, die beste aller Beifahrerinnen, die mir den Freiraum gibt, das ganze hier am Laufen zu halten, Korrektur liest, mit plant und sich nicht mit Inputs zurückhält.

Unterstützt wird Alltagsklassiker seit 2023 durch den KFZ-Fachbetrieb Frieko’s Garage in Graz-Andritz, der sich besonders gerne um klassische Fahrzeuge kümmert. Danke!

 

 

 

Alltagsklassiker wird zum Verein
Nachdem Alltagsklassiker immer größer wird und immer mehr Kosten und Zeit dafür draufgeht, musste Alltagsklassiker auf ein sicheres und festes Fundament gestellt werden, sowohl finanziell, rechtlich als auch organisatorisch. Aus diesem Grund wurde 2022 Alltagsklassiker als Verein gegründet. Kein leichter Schritt für mich, denn ich bin der Letzte, der freiwillig einem Verein beitreten würde, da ich ein freiheitsliebender Mensch bin und mich ungern von Strukturen einengen lasse.

Trotzdem sehe ich viele positive Gründe, um den Fortbestand unserer Veranstaltungen abzusichern. Der Verein selbst besteht aus mir als Obmann und Anja als Kassierin. Klein, schlank und effizient, ohne großes Brimborium und Firlefanz. Es geht uns in erster Linie darum, nicht mehr das Vergnügen anderer Leute aus eigener Tasche zu finanzieren, wie es bisher geschah. Die Zeit dafür opfern wir weiterhin gerne für dich.

Alle Informationen wie du Alltagsklassiker unterstützen kannst, findest du in diesem Beitrag.

 

Alltagsklassiker Saturday Night Cruising
Was für eine Saison! Nicht nur das Wetter hat uns 2023 viel Freude bereitet, auch die Besuchermassen, die selbst den nicht gerade klein dimensionierten Parkplatz des Grazer Center West fast zum Bersten gebracht haben. Gewaltig, welche Menge an Klassikern es immer wieder zu unserem Grazer Treffen, dem Alltagsklassiker Saturday Night Cruising, zieht. Sehr positiv ist dabei aufgefallen, dass wir vor allem aus der sehr jungen Zielgruppe einen sehr hohen Zuwachs verzeichnen können. Genau diese jungen holen wir in Graz mit unserem niederschwelligen Angebot ab. Wo die alteingesessenen Clubs und Vereine über Nachwuchsprobleme ächzen, haben wir scheinbar genau die richtige Mischung gefunden, um auch die Kids abzuholen, die sich gerade bewusst als ihr erstes Fahrzeug einen stilvollen Youngtimer ausgesucht haben.

 

 

Alltagsklassiker Classics&Coffee
Das zweite Classics&Coffee im Rahmen der österreichweiten Oldtimertage stach durch prächtiges Wetter und einen gut gefüllten Parkplatz des Center West heraus. Sonntags erreicht man eine zusätzliche Zielgruppe an oldtimeraffinen Personen, da finden sich auch mehr Besucher ohne Klassiker ein, die nur zum Staunen und Fachsimpeln vorbeikommen.

 

 

 

Alltagsklassiker Cruise’n’Grill
Nach drei Jahren coronabedingter Pause fand 2023 wieder ein Cruise’n’Grill statt. Unsere gemütliche Klassikerausfahrt führte uns ins weststeirische St. Peter im Sulmtal, in die Tanzmühle der Familie Kornberger. Neben einigen Stammgästen, die so gut wie keines der Cruise’n’Grill verpasst haben, fanden sich etliche neue Teilnehmer ein, die auf reichlich verzweigten Nebenstraßen einen angenehmen Tag unter Gleichgesinnten verbrachten. Das Highlight beim Cruise’n’Grill ist immer das Grillbuffet am Ziel. Die Kornbergers haben nicht nur für uns am Ruhetag exklusiv geöffnet, sondern uns auch vom Feinsten verwöhnt.

 

 

Alltagsklassiker Meet&Greet Köflach
Ein weiterer Fixpunkt im Alltagsklassiker Jahreslauf ist seit 2017 das Alltagsklassiker Meet&Greet im K&K Café in Köflach. Auch dieses Outdoortreffen steht und fällt mit der Wetterlage. Da kann es sein, dass der Parkplatz aus allen Nähten platzt oder man nur zu dritt im Regen steht.

 

 

Astreines Altblech – Der geschriebene Podcast
Im August haben drei Freunde, die auch sonst regelmäßig via WhatsApp über alte Fahrzeuge austauschen, ihre bisher privaten, lebhaften Diskussionen erstmals publik gemacht.

„Seit vielen Jahren schreiben wir drei in einer WhatsApp-Gruppe täglich über alte Autos – und irgendwie fanden wir es schade, euch nicht teilhaben zu lassen. Deshalb halten wir diese Unterhaltungen jetzt in dieser kleinen Blogreihe fest. Wer wir sind? Micky, Baujahr 1975, wohnhaft in Graz, mag Nippon-Klassiker auch ohne Schokolade und führt seit 2008 den Blog „Alltagsklassiker.at„. Jürgen, Baujahr 1978, wohnhaft im Allgäu, schraubt beruflich und privat und besitzt ziemlich alles, was zwischen Nord- und Südeuropa gefertigt wurde – auch, wenn das meiste kaputt ist. Und Lars, Baujahr 1996, wohnhaft an der Schleswig-Holsteinischen Nordseeküste und besser bekannt als „Watt’n Schrauber„, rettet verrottete Autos vor dem Schrott und tut sich dabei oft weh. Ein Wunder, dass er noch zehn Finger hat. “

Bisher gibt es zwei Teile davon, Teil 1 findet ihr bei Watt’n Schrauber, den zweiten Teil hier am Blog.

 

 

Märkte, Treffen, Rallyes, historischer Motorsport
Traditionell beginnt meine Oldtimersaison mit dem Besuch des Teilemarktes in Oberdorf am Hochegg. Davor gab es noch die Sternfahrt zur motionexpo2023.Einige Treffen und Motorsportveranstaltungen habe ich außerhalb meiner eigenen Treffenbubble auch besucht. Das Japan Oldies Treffen, das Treffen am Villenhang, die Weizer Oldtimer Genuss Tour, das Croco Loco Meeting, das Treffen in Haselsdorf-Tobelbad, das Festival Gut Gallmannsegg und das Altblechtreffen der Stuhl-Gang standen auf meiner Liste. Den Saisonschluss bestritten der Teilemarkt in Stallhofen und das Ventilspiel am Red Bull Ring.

 

 

Was bringt 2024?
Den Beginn macht eine Lesung mit Dr. Erich Glavitza am 20.01. in Graz. Bitte rasch anmelden, damit diese Lesung auch stattfinden kann.

Aktuell läuft gerade ein Projekt, in dem wir unsere beliebten Shirts überarbeiten und auch den Vertrieb mit einem jungen steirischen Unternehmen Classic Car Appereal auf neue Beine stellen. Neben den Herrenshirts, wird es auch Shirts für Damen geben, sowie einen feinen Hoodie. Mehr dazu, sobald alles auf Schiene ist.

Veranstaltungen 2024
Anfang März findet wieder die motionexpo, die Mobilitätsmesse in Graz, statt. Alltagsklassiker wird wahrscheinlich wieder als Partner fungieren, eine Sternfahrt mit unseren Klassikern findet wohl wieder statt.

Die Termine für die Alltagsklassiker Saturday Night Cruising 2024 liegen bereits bei den Verantwortlichen im Center West. Mit einer baldigen, positiven Entscheidung darf gerechnet werden. Einen kleinen Wermutstropfen wird es für euch leider geben: Die Saison wird erst im Mai starten, der Apriltermin und das Classics&Coffee im Rahmen der Oldtimertage fallen aus. Ich muss mich im Frühjahr zwei Operationen unterziehen und die fallen leider genau in diesen Zeitraum. Aber Gesundheit geht vor Vergnügen!

Das Nippon Classics findet im Zweijahresrhythmus wieder am 15.06.2024 in Heiligenkreuz am Waasen beim Lipizzanerfranzl statt.

Auch einer weiteren Alltagsklassiker Meet&Greet Saison in Köflach steht nichts im Wege.

Zu guter Letzt bleibt mir nur noch, euch allen einen guten Start in das neue Jahr und die neue Klassikersaison zu wünschen. Ich freue mich schon wieder, euch bei einer der zahlreichen Klassikerveranstaltungen im kommenden Jahr persönlich zu treffen!

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert