Teile hamstern im Winter

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Der Winter hat uns hier in Graz voll im Griff, ganze 5 cm Neuschnee sind in den letzten Tagen gefallen. *Sarkasmus-Modus-aus* Seltsamerweise kam es gar nicht zum sonst üblichen Verkehrschaos, da die meisten noch im Weihnachtsurlaub weilen. Das heisst aber auch, dass die reifen Saisonfahrzeuge nach wie vor tief und fest auf ihren Tief- und Hochgaragenplätzen schlummern und auf das Ende der Eiszeit sowie der gepökelten Straßen warten. Das Ende der Winterpause ist somit noch nicht in Sichtweite und bevor mich der Winterblues befällt, laufen die Vorbereitungen für die kommende Sommersaison schon auf Hochtouren.

Dieser Tage sind zwei Pakete mit Ersatzteilen eingetroffen, die nur darauf warten in meinen Mazda 818 eingebaut zu werden. Das sind zum einen Teile wie der dringend benötigte Hauptbremszylinder, der aus den USA eingeflogen kam. Binnen einer Woche war das erste zwischen den Jahren georderte Packerl, trotz Standardversand am Ziel angekommen. Das dauert von den großen deutschen Ersatzteilschleudern meistens länger, wenn sie denn überhaupt Ersatzeile von Exoten auf Lager hätten.

 

 

 

Weiters habe ich in den Staaten Ersatz- und Verschleißteile für die Erbse geordert, die ich aktuell nicht benötige. Womit wir wieder mal bei der leidigen Ersatzteilversorgung alter Mazdas angekommen sind. Teile wie Luftfilter, Ölfilter, Bremsschläuche lege ich mir gerne auf Lager. Andere Teile wie Bremsbeläge, Zündkabel und Verteilerkappen die ich in Europa oft nicht für gutes Geld und nette Worte auftreiben kann, wandern ebenso in den Fundus. Besser haben als brauchen ist da mein Motto. Gerade so simple Dinge wie ein Bremsschlauch können einem die Saison retten. So wie letztes Jahr, als es gut war noch einen aus dem Ärmel zu schütteln, als er bei der jährlichen $57a Überprüfung als schwerer Mangel beanstandet wurde. Einer der zwei auf Lager liegenden war dann der richtige und hat mir den Arsch gerettet.

Das zweite Paket ist einem Suchagenten in einem Kleinanzeigenportal zu verdanken, da findet man selten aber doch alle paar Monate mal was für den Mazda 818. So habe ich mir schon Prospekte oder die unbenutzte Radio-Mittelkonsole für den 818 gesichert.

 

 

 

Dieses Mal waren es zwei NOS Embleme mit dem Mazda 818 Schriftzug, die an der hinteren Seitenwand befestigt sind. Meine sind zwar noch gut, auch wenn ich die Sicherungsringe schon mal teilweise ersetzen musste da mir eines der Embleme fast abgeflogen wäre. So habe ich die beiden Embleme längere Zeit beobachtet und nicht gleich zugeschlagen, erfahrungsgemäß ist das Interesse an diesen Teilen endend wollend. So habe ich dann in dem Moment zugeschlagen, als sich der Preis von einem zum anderen Tag halbiert hatte. Ein wenig Geduld schadet da nicht, wenn der Andrang nicht groß ist. Der Kontakt mit dem Verkäufer war äußerst angenehm und nett, die Transaktion ging flott und reibungslos über die Bühne. Die Verpackung wurde sehr sorgsam und bedacht ausgeführt, damit die Haltestifte keinen Schaden nehmen. Und erfreulicherweise lagen sogar die Sicherungsringe im originalen Mazdasackerl bei. So macht der Handel auf Kleinanzeigenportalen Spaß, ohne blödes Gelaber, zu fairen Preisen mit angenehmen Verkäufern.

Wer also Im Winter Teile hamstert, kann im Sommer problemlos fahren! So wächst das Sammelsurium an Teilen mit kleinen Schritten, aber stetig an. Sollte noch jemand Teile für den Mazda 818 herumliegen haben, bitte ich um Kontaktaufnahme.

(Visited 136 times, 1 visits today)

You may also like...

4 Responses

  1. Hallo Micky,

    Du machst es genau richtig. Wunderbarer bericht.

    Gruss

  2. Micky sagt:

    Hallo Jean-Pierre!

    Ja da nur jammern über die dürftige Ersatzteillage nicht weiterhilft, muß man erfinderisch werden um an Teile zu kommen.

  3. Hallo Micky,

    Ich finde es sehr gut, dass Du im Winter auf Teilesuche gehst. Das mache ich auch für meine Ford Scorpio, Sierra und Mondeo.

  4. Micky sagt:

    So lässt sich die Wartezeit auf den Beginn der Saison gut überbrücken. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.