Einer mit Ecken und Kanten: Mitsubishi Galant A160

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

Aus den frühen 80ern des vorigen Jahrhunderts stammt dieser Mitsubishi Galant, der vierten Modellgeneration mit der Bezeichnung A160. Deutlich mehr Ecken und Kanten als sein Vorgänger (A120) weißt der Galant auf, auf dem er auch in groben Zügen basiert. Neben der Limousine wurde auch noch ein fünftüriger Kombi  während des Modellzyklus von 1980 bis 1984 angeboten.

 

mitsubishi-galant-a160

Bild: Volker Stanzer

15mm mehr Radstand und eine runderneuerte Frontpartie unterscheidet den Galant von seinem Vorgänger, weiters wurde die überarbeitete Starrachse vom kleineren Lancer übernommen und in ausgesuchten Modellen wurde auch eine neu entwickelte Schräglenker-Hinterachse verbaut.

Technisch gab es bei Mitsubishi weiterhin die bewährt gute Hausmannskost, aber auch technische Innovationen wurden mit einem 2,3 Liter Turbodiesel und einem ebenfalls geladenen Benziner mit 170PS geboten, der aus dem auch im Rallyesport eingesetzten Lancer Turbo 2000 stammte.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.