volvo 360 sedan

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

volvo 360 sedan, graz

der designer giovanni michelotti wurde von daf engagiert ein modell der golfklasse einzukleiden, den geplanten daf 77. die übernahme von dafs pkwsparte durch volvo, machte aus dem daf 77 den volvo 340, ein hatchback mit heckantrieb, der 1976 auf den markt kam. die herkunft konnte der 340 nicht leugnen, seine stufenlose variomatic (automatikgetriebe) und das getriebe an der hinterachse war eines der markenzeichen des daf 66. die vierzylindermotoren lieferte wie schon bei daf renault zu.

1983 präsentierte volvo das spitzenmodell der 300er serie, den 360 (siehe bilder), der einen volvomotor mit 2000ccm unter der haube trug und ab dem zeitpunkt auch mit stufenheckkarosserie angeboten wurde. 1991 lief die 300er serie von volvo aus und wurde durch die serie 400 ersetzt.

auch im alltagsklassikerfuhrpark fand sich in den späten 90ern ein volvo 360 glt, der als spontankauf nach einem unfall einen geschrotteten fiat uno turbo i.e. ersetzen musste und es da natürlich anfangs schwer hatte emotionen zu wecken. erst nach und nach konnte er seine wahren qualitäten zeigen: die sensationelle heizung im winter, seine genialen sitze die auch auf langstrecke zu überzeugen wussten und natürlich der heckantrieb, der im winter zum freudenspender wurde. weichen musste er erst, als der mazda mx-5 einzug in den fuhrpark fand. aus der perspektive jetzt, hätte er als winterauto bleiben sollen.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.