Neues Gestühl für die Erbse

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Neues Mobiliar für die Erbse steht schon seit einiger Zeit auf der ToDo Liste ganz oben, aber irgendwie kamen immer wichtigere Lebenserhaltungsmaßnahmen bei meinem Mazda 818 Sedan de Luxe dazwischen, sei es akute Rostbehandlung, defekte Radlager und jede Menge Kleinkram.

 

Sitzfläche Fahrersitz

Jetzt ist es aber wirklich an der Zeit um mal Nägel mit Köpfen zu machen und die zerfledderten Sitzgelegenheiten neu zu beziehen. Die Reparatur der Sitzfläche des Fahrersitzes wurde schon mal vom Vorbesitzer Bruno in Auftrag gegeben, da wurden die Risse vom Fachmann genäht. Diese Reparatur hat einige Jahre gehalten, war aber nur ein Aufschub. Ebenfalls rissig ist die Sitzlehne hinten, oben an der Hutablage. Dort wird sie durch die Sonneneinstrahlung porös geworden sein, die UV-Strahlen haben da ganze Arbeit geleistet. Diese Risse waren bereits seit dem Kauf der Erbse im Jahre 2008 mit einem Streifen schwarzen Panzertape kaschiert, wer weiß wie lange davor auch schon. Ich wusste es, habe das aber immer erfolgreich verdrängt. Wenn man nicht drunter guckt, weiß man nicht wie es aussieht, so gesehen war das immer beruhigend. Als dann noch die Gradulux Heckjalousie einzog, sah man es von außen auch nicht mehr, der Schaden war also gut getarnt.

 

Rückenlehne hinten

Jetzt taten sich aber auch an der Beifahrersitzfläche die ersten Risse auf, jetzt konnte ich nicht mehr wegsehen, jetzt war Handlungsbedarf gegeben. Der erste Plan war, die Sitzflächen vorne und die Rücklehne hinten neu mit Kunstleder beziehen zu lassen. Nachdem die Erbse heuer 44 Jahre alt wurde, wird sich wohl kein gleiches Kunstleder mit der selben Struktur mehr auftreiben lassen. So wird es auf eine komplette Erneuerung der Bezüge hinaus laufen, plus der Polsterung der Sitzflächen vorne. Bzw. werde ich mich auf die Fachkenntnis des Sattlermeisters verlassen, was der mir rät.

 

Pro Sitz zwei Muttern und zwei Schrauben

Ausgebaut habe ich das Erbsengestühl am vergangenen Wochenende, in einer Tiefgarage, in der alle zwei Minuten das Licht mittels Zeitschaltuhr ausgeht. So habe ich mich vorausschauend mit einer Taschenlampe und einer Stirn-LED-Lampe bewaffnet ans Werk gemacht. Viel Werkzeug brauchte es dazu nicht, Schraubenschlüssel, Ratsche plus Verlängerung und einen Kreuzschraubenzieher für die Verkleidung im Kofferraum.

 

Tadelloser Zustand unter der Rückbank!

Mit zwei Schrauben war die Verkleidung im Kofferraum ab, die den Weg freimachte für die Muttern der Rückbanklehne. Damit man die rausbekommt werden zwei Muttern an der Sitzfläche gelöst, dann kommt man prima an die zwei weiteren Muttern der Rücklehne ran. Es war bestimmt ein Bild für Götter, wie ich so eingeklemmt zwischen den links und recht parkenden Autos, diese Schlangennummer im engen Fond des Mazda 818 abgezogen habe.

 

 

Nachdem etwas mehr Platz durch das fehlende Rückbankgestühl war, ging es den Vordersitzen an die Schrauben und Muttern. Je zwei pro Sitz sind zu lösen und schon sind auch sie bereit zur Entnahme. Das ist eine Aufgabe, die selbst ungeschickte Grobmotoriker wie ich erledigen können, ohne großen Schaden anzurichten.

 

 

Jetzt kann ich nur noch auf die baldige Abholung durch den Sattler hoffen und das er gute Arbeit abliefert, den die Saison steht vor der Türe…..

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.