In der Zukunft angekommen

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

Ich war ja nie der große Zurück in die Zukunft Fan, aber wenn man dann vor diesem Fahrzeug steht, das so liebevoll umgebaut wurde, wird man automatisch in seinen Bann gezogen. Wir reden hier vom De Lorean DMC-12, der durch die drei Teile der „Back to the future“ Filmtrilogie unsterblich und zum Kultfahrzeug wurde.

delorean-dmc12 (1)

Mario Kleinburger aus dem Alltagsklassikerfreundeskreis, hat seinen DeLorean liebevoll und detailliert dem Filmfahrzeug angepasst. Beleuchtung, Aufbauten, Reaktor und selbst das Hoverboard stimmen mit dem Original überein.

delorean-dmc12 (13)

Perfekt um heute damit die Zeitmaschine zu starten, und in die Zukunft, den 21.10.2015 zu reisen! Aber da sind wir ja schon! Na egal, dann wirds das Tripplefeature im Dieselkino in Gleisdorf auch tun, wo heute abend alle drei Teile von Zurück in die Zukunft liefen. Dort war Marios DeLorean der Blickfang im Foyer schlechthin.

You may also like...

2 Responses

  1. Michael sagt:

    Naja aber ein 100% Umbau ist dies nicht.
    Speziell im Innenraum sieht man dies wobei man sich schon bei so einem Fahrzeug die Frage stellen darf bis wie weit man mit den Filmumbau geht.

    Im Übrigen soll es einen Betrieb(vermutlich in Deutschland) geben, wo man einen Filmumbau in Auftrag geben kann, wenn man will. Dieser soll auch rückrüstbar sein.

    Zudem stellt sich mir folgende Fragen:

    Wie sind die Kabel an den vorderen Kotflügeln angebracht? Doch nicht etwa mit Schrauben?
    Darf man mit solchen Umbauten eigentlich in den Verkehr oder muss man diese irgendwo/wie prüfen lassen?

  2. micky sagt:

    Hallo Michael!

    Klar ist das kein 100% Umbau, in erster Linie wurde er für das vergangene Event gebaut. Eine gewisse alltagstauglichkeit soll natürlich erhalten bleiben und die Exekutive hat sicher keine Freude wenn man so im öffentlichen Verkehr rumkurvt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.