Die erste Woche mit dem alten Schweden

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten




Seit einer Woche ist der alte Schwede jetzt in seinem neuen Zuhause und auf mich angemeldet. Unter der Woche, komme ich ja so gut wie nicht zum fahren, da ich mit dem Firmenwagen bis vor die Haustüre fahren kann und somit keinen Meter Arbeitsweg habe. Da werden dann die alltäglichen Wege die man hat schon am Heimweg erledigt, folglich wird Halvar, mein Volvo 960 fast nur am Wochenende bewegt.

volvo-960-II (6)

Gestern wurde eine Landpartie absolviert, mit viel kurviger Landstrasse und ein wenig Autobahn. Und das macht Spaß, der Elch ist zwar kein Kurvenräuber, sondern eher der souveräne Gleiter mit genügend Leistungsreserven wenn man will. Durch die über 1500kg Leergewicht darf man natürlich keine Beschleunigungsrekorde erwarten, aber man kommt schon flott vorwärts, wenn man es drauf anlegt.

volvo-960-II (19)

Nachdem nirgends wirklich ersichtlich ist welche Ausstattung Halvar besitzt, habe ich am letzten Wochenende mal bei Volvo Car Austria nachgefragt. Montag früh kam schon die prompte Antwort, dafür ein herzliches Danke für so viel Kundendienst!

„Der von Ihnen angegebene 960er hat laut unserem System folgende Ausstattung:

 Luxuspaket

  • Automatische Klimakontrolle
  • Lederlenkrad
  • Tempomat
  • Fernbedienung für Zentralverriegelung
  • Außentemperaturanzeige
  • Edelholzblenden

Audio 3 – SC801″

volvo-960-II (20)

Nun ja die Fernbedienung für die ZV fehlt, aber man kann nicht alles haben.

Ein paar Dinge gehören noch zeitnah erledigt, wie z.B. das entlüften der Kupplung, damit sollten auch die hakeligen Schaltvorgänge der Vergangenheit angehören. Für den Winterbetrieb müssen noch Gummimatten für den Fußraum angeschafft werden, da gibts passgenaue im Zubehör. Die Frontblinker sind etwas trübe und einer hat eine leichten Sprung, die werden auch getauscht. Beides hat Skandix im Sortiment, die Frontblinker sogar in der US-Spezifikation, da muss ich bald mal bestellen.

 

volvo-960-II (7)

Ansonsten läuft Halvar fein und man steigt gerne ein. Egal wie schnell man fährt, das Geräuschniveau ist sehr niedrig und so habe mich schon des öfteren ertappt um nachzusehen ob der Motor wohl an ist. Einzig bei der Tankanzeige merkt man, das man doch einige Kilometer gecruist ist, die bewegt sich ambitioniert nach unten. Aber man gönnt sich ja sonst nichts… 😉

 

Und ja die Baumarktzierkappen kommen bald ab! 😉

 

(Visited 165 times, 1 visits today)

You may also like...

2 Responses

  1. Das freut mich sehr für Dich. Super Beschreibung und Bilder. Weiterhin viel Spass mti dem Schweden-Volvo.

  2. micky sagt:

    Danke Jean-Pierre! Leider ist es nichts mit dem Scorpio geworden, aber dank deiner Hilfe hätte ich alle Schwachstellen gekannt.

    Und Spaß habe ich mit dem Volvo, keine Frage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.