Classic Austria 2018 – Besucherparkplatz

Bevor man bis zur Messehalle in Wels und zur Classic Austria vordringen kann, schweift der Blick des Klassikerliebhabers erst über den gut bestückten Besucherparkplatz. Die mit dem Klassiker angereisten Messebesucher, haben die ersten Reihen vor der Messe für sich okkupiert und somit gilt es hier einige Runden zu drehen und zu gustieren. Natürlich mit der Kamera im Anschlag, immer bereit zum abdrücken und offen für neue Eindrücke und interessante Fachsimpeleien.

 

 

 

Dabei bietet sich ein bunter Fächer, quer über Epochen, Jahrzehnte und die verschiedensten Fahrzeuggattungen. Da lohnt es sich ein wenig zu verweilen, zu staunen und sich auch über Brot- und Butterautos zu erfreuen, die den einst harten Alltagseinsatz überlebt haben.

 

 

Da stößt man neben S-Klassen und 7er BMWs in gedeckten Farben, auf Bentleys in vulgärem rot, orange Camping LTs, giftgrüne Enten, rote Lotus Europa und luftgekühlte 964er in amethyst. Maseratis parken ohne Berührungsängste neben Minis, E-Types neben D-Kadetten, Mungas neben 404er Peugeots, Porsche neben Fiat Regata, italienische 850er Fiat Spider neben der Verwandschaft aus dem ehemaligen Jugoslawien dem Zastava Fico.

 

 

Ein bunter Mix an Modellen, Farben und Formen der Lust auf mehr macht, mehr davon gibt es in der Halle 20 nur ein paar Schritte entfernt!

Rückblick auf die Classic Austria 2017: Klick

 

(Visited 97 times, 1 visits today)

2 Comments

on “Classic Austria 2018 – Besucherparkplatz
2 Comments on “Classic Austria 2018 – Besucherparkplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.