Das Ledl Motorsport Team

Ledl, der österreichische Kleinserienhersteller von Sportwagen ist oft nur Kennern der Szene bekannt, dabei sind diese Fahrzeuge faszinierend, besonders wenn man den Mann dahinter und seine Vision vom eigenen Sportwagen kennt. Roland und ich durften letzten Herbst einen Blick hinter die Kulissen von Ledltuning werfen. Wir haben viel Zeit in Tattendorf mit Günter Ledl verbracht und haben dabei viel wissenswertes, persönliches und auch bisher unbekanntes erfahren.

ledl-as160 (2)

Rolands Story darüber gibt es auf klappscheinwerfer.at  bzw. in Ausgabe 2 seines Onlinemagzins Asphalt Geschichten nachzulesen. Meine wartet noch darauf geschrieben zu werden… aber wenn so wie heute von Christoph geschossene Bilder von den rennfertigen Ledls, aufgefädelt vor der Firmenzentrale im Postfach sind, dann muß man auch einen Beitrag darüber verfassen.

Günter Ledl ist nicht nur nach wie vor Unternehmer, sondern auch ein Mann in seinen Besten Jahren, der es auch mit Mitte 60 noch wissen will und seit einigen Jahren wieder Motorsport betreibt. Motorsport mit einem von ihm konstruierten und produzierten Fahrzeug, wer kann das schon von sich behaupten. Anfangs konnte man einen seiner Ledl AS160 auf den Rennpisten des Landes bewundern, mittlerweile sind schon drei Exemplare einsatzbereit.

Die Bilder stammen wie so oft dankenswerterweise von Christoph Vlasta!

Die drei Fahrzeuge mit den piloten Ledl, Altmann und Rernböck werden im Rahmen des Histo-Cups bei der Classica Trophy am kommenden Wochenende am Pannoniaring in Ungarn an den Start gehen. Alltagsklassiker drückt die Daumen und wünscht viel Erfolg!

(Visited 330 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Kommentare

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.