Tweed Run Graz 2018

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Tally ho!

Klassische Fahrräder, feiner Zwirn, kleine Ausfahrt durch die Grazer Altstadt mit anschließendem Picknick im Grazer Stadtpark – das ist die Kurzfassung des Tweed Runs in Graz.

 

 

Dahinter steckt aber doch so viel mehr:

  • Viel Liebe bei der Organisation durch die zwei Macher die hinter der Titan Motorcycle Company stehen, Michl Siebenhofer und Tom Possod.
  • Liebevoll erhaltene oder restaurierte klassische Fahrräder aus diversen Jahrzehnten des 20.Jahrhunderts.
  • Perfekt in Tweed gekleidete Menschen, die der kleinen aber feinen historischen Radausfahrt die Krone aufsetzen.
  • Eine wohl gewählte Route vom Hilmteich durch die im Frühjahr besonders bezaubernde Grazer Altstadt, vorbei an Karl-Franzens-Universität, Glacis, Opernhaus, Eisernem Tor, Herrengasse, Mariahilferplatz, Lendplatz und Paulustor die im Stadtpark endet.

 

 

Dort erwartet uns schon Sonne, Swingmusik, sowie die Mocape Ape mit köstlichem Kaffee. Weiters gibt es Kuchen, Pikantes, sowie Pock Bier vom Fass zur Stärkung. Man fläzt sich auf die mitgebrachten Picknickdecken, genießt seine delikate Jause und entkorkt die eine oder andere Flasche Wein und ergibt sich dem gepflegten Dolce Vita. Der Stadtparkbrunnen plätschert tröge vor sich hin, man posiert vor der Fotobox für ein Erinnerungsbild, flaniert durch die geparkten Radklassiker, erfreut sich an deren verspielten Details und gibt sich dem Smalltalk unter Freunden und Bekannten hin. Die energiegeladenen schwingen das Tanzbein zu Livemusik im Pavillon, die angenehm gesättigten auf den Picknickdecken lauschen dem ganzen von der Ferne.

 

 

Dabei ist die Vorbereitung auf den Tweed Run schon die große Freude: Man organisiert sich was schönes zum anziehen, bevorzugt nach den Vorgaben, wie man sie bei Omas Teekanne nachlesen kann. Ich wurde u.a. bei verytasch fündig, ein modischer Feinkostladen, den ich bis dato nicht auf dem Schirm hatte. Hose, Hemd, Hosenträger, Fliege, Taschenuhr, Weste und Kappe machen das Outfit erst so richtig rund.

 

 

Mein bewährtes Puch S60 wurde einer kleinen Überprüfung und Reinigung unterzogen, die Testfahrt verlief ohne besondere Vorkommnisse. Anjas Puch Luxus war nach der selben Prozedur auch startklar und wurde mit dem Picknickkorb beladen.

 

 

Ein großes Danke an Michl und Tom, die sich wieder dem Kampf mit den Behörden gestellt haben und einen perfekten Tag für uns Teilnehmer auf die Beine gestellt haben. Ein herzliches Danke geht auch an die Verantwortlichen der Stadt Graz, die es nach der unverständlichen Absage des Tweed Runs 2017, es heuer ermöglicht haben diese Veranstaltung wieder auferstehen zu lassen.

 

 

Mehr Bilder gibt es hier:

Speichenwerk

Gerald Fuhrmann / Youtube

Murtal Foto – Markus Beren

 

Rückblick auf 2016

 

(Visited 246 times, 1 visits today)

Gründer von Alltagsklassiker, mit der Schwäche für alte Japaner, Schweden und Modellautos; Fotograf, Autodidakt, Leseratte, bewegt Mazda MX-5, Mazda 818, Volvo 960 II und Puch Maxi L

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.