Mercedes-Benz W123 – Das meistgebaute Modell

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Mit der internen Bezeichnung W 123 ist für Klassikerfans und besonders für Mercedes-Liebhaber alles klar, da für reichen ein Buchstabe und drei Ziffern. Mehr Infos braucht man nicht, um den vielleicht besten je gebauten Mercedes eindeutig zu identifizieren. Die Baureihe W123 war das ideale Beispiel für schwäbische Wertarbeit, mit ihm kam auch der Begriff „Der letzte echte Benz“ auf.

 

 

Zwischen 1975 und 1986 wurden knapp 2,7 Millionen Exemplare der Baureihe gefertigt, aufgeteilt auf Limousine (W123), Kombi (S123), Coupe (C123) und die Langversionen (V123). Langversion und Sonderausführung (F123) waren die Basis für externe Karosseriebauer, um Krankenwagen, Leichenwagen, Pickups und dergleichen auf Basis des W123 zu gestalten. Weiters gab es diverse mehr oder minder begabte „Blechkünstler“, die aus dem W123 Cabrios kreierten.

Seine Langlebigkeit mit unvorstellbaren Kilometerleistungen besonders im Taxibetrieb machten die Baureihe unsterblich. Unter der Haube saßen entweder die legendären Dieselmotoren, oder feine Benziner mit Vier- oder Sechszylinder-Maschinen. Der satte Klang der sich schließenden Türe nach dem Einsteigen sorgte in Verbindung mit dem heimeligen Interieur mit Holzdekor für ein Gefühl des Heimkommens. Das sanfte Säuseln des Benzinmotors, oder das Knuspern der Dieselmotoren bekräftigte dieses wohlige Gefühl noch.

Alexander F. Storz, der Vielschreiber aus dem Motorbuch-Verlag, hat nach dem perfekten W123 Einsteigerbuch aus der Schrader-Typen-Reihe, mit dem Mercedes W123 – Das meistgebaute Modell 1975 – 1986 Buch noch ein Schäufelchen nachgelegt. Das Buch taucht deutlich tiefer in die Materie ein, mit noch mehr Informationen, Details und Bildern zur Mercedes-Benz Baureihe W123.

 

Mercedes-Benz W 123: Das meistgebaute Modell 1975-1986
Alexander F. Storz
Motor Buch Verlag
Sprache: Deutsch
Gebunden, 143 Seiten

Buch bei Amazon kaufen

 

Transparenz: Dieser Beitrag wurde nicht bezahlt, das Rezensionsexemplar wurde vom Motorbuch Verlag zur Verfügung gestellt. Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.