gewinnspielpreis ausgefasst

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten


heute nachmittag habe ich meinen gewinnspielpreis von autonet.at bei mazda robinson abgeholt, ein metropolitan grauer mazda mx-5 1.8i challenge mit gerade mal 2800km auf dem tacho wird mich die kommende woche begleiten.

erster eindruck: das facelift der 2005 erschienenen dritten generation (nc) von mazdas kultroadster mx-5, ist optisch eine weiterentwicklung, die dem auge schmeichelt. besonders der „lächelnde“ kühlergrill sticht sehr positiv hervor. innen sehr viel plastik – haptisch kein grosses vergnügen, cupholder ohne ende, sinnvolle ablagen, die verdeckbedienung fasziniert mich (es geht noch einfacher, als bei den ersten beiden generationen!).

die challenge ausstattungsvariante bietet neben der für einen roadster eigentlich obligaten lederausstattung, sowie seiner klimaanlage im vergleich zu meinem 1991er der ersten generation (na), weitere komfortfeatures wie sitzheizung, one touch schaltung für die fensterheber, etc.

die 126 ps aus 1800ccm haben mit den 1150kg leichtes spiel, gefühlsmässig würde ich meinen, das der 1,8i nc in der gleichen liga wie mein 1.6i spielt (115ps auf 990kg).

sportwagen sind beide nicht, besonders die 50:50 gewichtsaufteilung lässt einen den mx-5 „idiotensicher“ sportlich bewegen und man kann in dieser preisklasse nicht mehr fahrspass finden. (ein kluger mann formulierte das so: „mehr spass kann man mit angezogenen hosen nicht haben!“)

was mir ein bißchen fehlt am „neuen“, ist die rückmeldung von der strasse, das kommt von meinem 20 jahre alten mx-5 direkter und ungefilterter direkt an den popometer geliefert.

mehr vom neuen mx-5 in kürze….

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.