Alpen Rodeo 2017: Ein Roadtrip durch die Alpen bis ans Mittelmeer

Früher, ja früher da hat das Autofahren noch Spaß gemacht! Da konnte man um wenig Geld viel Spaß haben und dementsprechend viel Blödsinn auf unseren Straßen machen. Das soll jetzt aber nicht zu den „früher war alles besser“ Vorträgen der Großelterngeneration führen, sondern zurück zum puren Autofahren.

Nimmt man die aktuellen Fahrzeuge her mit ihren ganzen Sicherheitsfeatures, vergeht einem größtenteils die Freude am Fahren, da können die Fahrzeughersteller, das noch so groß als Slogan plakatieren. Klar ABS und Airbags sind segensreiche Erfindungen, die man im Alltagsauto nicht missen möchte. Ob man aber Stabilitätsprogramme, Einparkassistenten und Spurwechselwarner benötigt, sei dahingestellt.

Ausbrechen aus diesem freudlosen bewegen der modernen Fahrzeuge, kann man mit seinem Old- oder Youngtimer. Individuell im Alltagsbetrieb, oder als Genussmittel in der Freizeit. Oder aber bei einer der zahlreichen Veranstaltungen, die für diese Fahrzeuggattungen angeboten werden.

 

alpen-rodeo-2016-1

 

In den letzten Jahren sind Fun Rallyes mit günstigen Youngtimern schwer in Mode gekommen, quer durch Österreich, Deutschland oder Europa, durch den Balkan, den ehemaligen Ostblock oder sogar bis in den Orient. Das ganze ist oft mit einem guten Zwecke verbunden, die Fahrzeuge werden am Zielort einer wohltätigen Organisation gespendet.

Eine dieser Veranstaltungen ist das Alpen Rodeo, dessen Ziel der maximale Fahrspaß über so viele Alpenpässe wie möglich, das ganze innerhalb von sechs Tagen, von Österreich bis ans Mittelmeer ist. In der mittlerweile dritten Auflage, werden auch 2017 wieder die Alpen gerockt. Start und Ausgangspunkt, dieser vom 27.08. bis 01.09. stattfindenden Roadtrips mit täglichen Challenges, ist in Gröbming am Stoderzinken, in der Obersteiermark.

 

alpen-rodeo-2016-3

 

Als Fixpunkte gesetzt sind folgende Berge und Pässe, die man sich auf der Zunge zergehen lassen sollte: Großglockner, Stilfser Joch, Timmelsjoch, die einzigartige Bergwelt Oberitaliens, sämtliche Highlights in der Schweiz, sowie die legendäre Route Des Grandes Alpes in Frankreich mit so klingenden Namen wie Col De L’Iseran, Col Du Galibier oder der Col de Turini. Alles in allem an die 30 Pässe!

 

alpen-rodeo-2016-8

 

Das ganze in sechs Tagen zu bewältigen, ist selbstverständlich keine gemütliche Kaffeefahrt, sondern da werden jeden Tag richtig Meter gemacht, insgesamt an die 3000km! Deswegen und damit das ganze auch Spaß macht, werden drei Gruppen an den Start gehen:

  • Oldtimer (Erstzulassung vor August 1987, mindestens 100PS)
  • Youngtimer (Erstzulassung zwischen August 1987 und August 1997, mindestens 200PS)
  • E-Autos (rein elektrisch oder Hybrid)

 

alpen-rodeo-2016-16

 

Das Veranstalterteam besteht aus zwei Routiniers auf dem Gebiet der extravaganten Freizeitgestaltung. Die beiden Organisatoren, Markus Marth (36) und Thomas Mader (36), können als Mitgründer des mittlerweile legendären Pothole Rodeos bereits auf langjährige Erfahrung im Fun-Rallye Segment zurückblicken. Die beiden Abenteurer haben mit ihrer ersten Veranstaltung bereits aufgezeigt was möglich ist und worin der Fokus liegt. Nämlich auf ausgefallenen Trips abseits des Mainstream.

 

Alpen Rodeo Fakten:
Start: 27. August 2017
Dauer: 6 Tage
Ende: 01. September 2017
zurückgelegte Distanz: ca. 3000 km
Länder: 4
Fahrzeuge: Oldtimer | Youngtimer | E(lon)-Klasse
Bergpässe: 30
Höhenmeter: über 50.000

 

Die Early Bird Anmeldung für diesen sensationellen Roadtrip startet am 08. Dezember 2016 ab 16 Uhr auf www.alpen-rodeo.com.

 

Einige Impressionen des 2016er Alpen Rodeos:

 

 

Alle Bilder: Alpen Rodeo

(Visited 459 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Kommentare

Kommentar

5 Comments

on “Alpen Rodeo 2017: Ein Roadtrip durch die Alpen bis ans Mittelmeer
5 Comments on “Alpen Rodeo 2017: Ein Roadtrip durch die Alpen bis ans Mittelmeer
  1. Warum muss ein Youngtimer mindestens 200PS haben?
    Mit einem „Hot Hatch“ aus der Zeit macht das ganze sicher mehr (Fahr)Spass ois mit aner wampadn Limosin.

  2. Hallo,

    ich bin einer der Veranstalter. Unser Gedanke mit dieser Regelung war bzw. ist auch viele von den günstigen Luxuslimousinen aus dieser Zeit an den Start zu bringen.

    Aber ab 2017 gibts ja auch eine Oldtimerklasse wo man „nur“ 100PS braucht, da gibts viele Hot Hatches a la Golf GTI, Peugeot Gti usw…

    lg Markus

    • Trotzdem, viele Autos die für so eine Tour prä­de­s­ti­niert währen sind schlicht und ergreifend, durch Erstzulassung oder Leistung, ausgeschlossen.
      Aber, Eure Veranstaltung – Eure Regeln, wünsche viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.