Alltagsklassiker Saturday Night Cruising Juli 2022

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Es hat ja was Gutes, dass wir 2022 die Location des Alltagsklassiker Saturday Night Cruising gewechselt haben: Endlich passen wieder die großen und hohen Fahrzeuge auf den Platz. Von Alfa Romeo bis Zastava (der hier zwar ein Yugo Skala 55 ist, aber egal), Kleinwagen wie Mini oder Puch 500, Hot Hatches, Limousinen, Coupes, Roadster, Geländewagen, Bussen, Campern, DDR-Wohnwägen, die an Käfern hängen, bis zu dreiachsigen US-Army Trucks wurde den rund 180 Teilnehmern des markenoffenen Treffens neben der eigenen Automobilen-Kostbarkeit, so einiges zum Ansehen geboten.

 

 

Neben den Teilnehmern mit ihren Klassikern, finden sich immer mehr Besucher ein, die sich an den gut gereiften Fahrzeugen erfreuen und gut gelaunt durch die Fahrzeugreihen flanieren. An jedem Fahrzeug hängt so viel Herzblut, man merkt die Leidenschaft der Besitzer, die ihre Schätze am Leben erhalten. Alle paar Meter vertratscht man sich mit einem der Besitzer, trifft Freunde und neue Bekannte.

 

 

An allen Ecken wird fachgesimpelt, da findet man sich schon mal im Fahrersitz eines Klassikers wieder und lässt sich die Geschichte dahinter erzählen. So kann dann eine geplante flotte Runde mit der Kamera schon mal 1- 2 Stunden dauern. Es ist ein ständiges kommen und wieder fahren, manche kommen früh und machen Sperrstunde, andere sind nach einer halben Stunde schon wieder weg.

 

 

Was immer wieder ein Kritikpunkt am Treffen im Center West ist, sind die vereinzelt neuen Fahrzeuge zwischen den Klassikern. Einige Betriebe haben auch nach der Schließung des Centers noch geöffnet. Diese Kunden und Gäste haben natürlich ein Anrecht auf einen Parkplatz. Wir dürfen nie vergessen, wir sind nur Gäste im Center. Eine Verbesserung dieser Situation, hat sich durch das absperren eines kleinen Teils des Parkplatzes ab 17h30 bereits eingestellt.

 

 

Was ich wiederum nicht verstehe, wenn dann Liebhaber von fast fabriksneuen Fahrzeugen sich mitten unter die klassischen Fahrzeuge mischen und dort ihr Treffen im Treffen abhalten. Ich frage mich dann, ob man auch mit Klassikern gern gesehener Gast auf einem Abarth 500, VW Beetle oder fast neuen US-Coupes Treffen und dergleichen wäre. Leider gibt es da auch kein Verständnis bei einem kleinen Teil dieser Besucher, die Fahrzeuge weiter westlich vor dem Spielzeugladen abzustellen, um den Klassikern nicht den Parkplatz wegzunehmen. Ich baue mir nicht über 10 Jahre eine homogene, gut funktionierende Community auf, um dann eh alles reinzulassen, was Räder hat.

 

 

Um das nicht falsch zu verstehen: Ich bin ein Petrolhead durch und durch und mag Autos, egal ob neu oder alt, aber ich lasse mir nicht gerne mein hart erarbeitetes Treffen zerstören, damit andere davon profitieren, ohne jegliche Leistung. Ich bin derjenige der Location klar macht, der die Veranstaltung bei der Behörde meldet und dafür die Gebühr bezahlt. Die Arbeit dieses Treffen zu organisieren, Bilder zu machen, hängt an mir und ich freue mich euch einmal im Monat einen schönen Abend zu bereiten. Dafür spielen wir das ganze auch nach Spielregeln die ich mit der Centerleitung vereinbart habe, die sehr locker und dehnbar gestaltet sind. Diese neuen Fahrzeuge sind als Besucher natürlich herzlich willkommen, nur bitte am Rande des Treffenareals, ich denke dafür kann man Verständnis aufbringen.

 

 

Ein herzliches Danke an Volvi für die Mithilfe beim Treffen, danke auch für die Spenden, die in der Spendenbox gelandet sind. Weitere Bilder gibt es bei Ütti Photography und einen Bericht bei Querlenker. Das nächste Alltagsklassiker Saturday Night Cruising findet am 06. August 2022 im Center West statt, zuvor sehen wir uns am 16. Juli 2022, beim Alltagsklassiker Meet&Greet im K&K Café in Köflach.

 

 

You may also like...

2 Responses

  1. Gerhard Sacherer sagt:

    Serwas,
    War jetzt das 2. Mal dabei.
    Tolles Treffen u. tolle Leute.
    Super Fahrzeuge.
    Spitze Wetter.
    LG aus Wien

  2. Micky sagt:

    Danke Gerhard!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.