Alltagsklassiker Saturday Night Cruising August 2019

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Unbekannt verzogen! Nun gut ganz so krass war es ja nicht, aber wohl für viele eine Umstellung, das wir wegen des Autokinos am angestammten Parkdeck B4 im August (und auch im September!) auf des Parkdeck A4 ausweichen durften. Rechtzeitig angekündigt haben so gut wie alle zu uns gefunden, auch wenn einige nach kurzen Orientierungsproblemen doch noch den rechten Pfad gefunden haben. Platz gibt es auch auf A4 genügend und der Eingang zum Airea 55 ist sogar barrierefrei!

 

 

Das Wetter war frühmorgens nicht sehr einladend, hat sich aber tagsüber gebessert. Ein kurzer Landregen hat sich kurz vor Veranstaltungsbeginn noch über das Parkdeck ergossen. So konnte man die frisch gewaschenen Fahrzeuge nochmals abledern und ein wenig zur Körperertüchtigung beitragen.

 

 

Bollernde V8, kreischende Zweizylinder, Zweitakt und Viertakt – und alles dazwischen was Maschinenbau erst möglich gemacht hat. Motoren eingebaut in Front, der Mitte und im Heck, Antrieb auf alle vier Räder, Frontkratzer und dort wo er hingehört – ins Heck. Alles mit dabei! Kleine Jungs, entspannte Hunde, junge Damen, Mittelalter, reife Herren – aus allen Altersklassen setzt sich das Publikum des Saturday Night Cruising zusammen. Alte Bekannte, neu hinzugekommene, im Rudel auftretende, Solofahrer, Freunde und die die es gerade werden, bunt gemixt, alles ist möglich bei unserem Parkplatztreffen. Reich beschenkt wurde ich auch von Martin, danke für das Puch Haflinger Plakat!

 

 

Auch der Fahrzeugmix war wieder bunt: Da sieht man den Ur Audi 80 GTE – mit der Mutter aller GTI-Motoren verbaut, BMW 635 CSI aus dem ersten Baujahr, Enten, Käfer, Gölfe, Benzen, BMW Z Coupe, MR-2, MX-5, Celica, Ford P100, Maserati Biturbo. Coupes, Kombis, Limousinen, Roadster, Cabrios, Pickups, Busse, Geländewagen, Kleinwagen, alles mit dabei. Schwarzblechfahrer in verhätscheltem Erstbesitz, ein frisch zugelassener 323 Mazda Kombi, ein Opel Ascona aus Slowenien.

 

 

Es eine wahre Freude über den Platz zu flanieren und tief in Gespräche mit den Besitzern zu versinken. Man kann sich die Nase an der Seitenscheibe plattdrücken, um einen Blick auf den Innenraum zu erhaschen, Sitzproben machen, in offene Motorhauben gucken und viele Fragen stellen. Man bekommt Kaufberatungen direkt vor Ort von langjährigen Besitzern die alle Schwachstellen bis ins kleinste Detail kennen – von der Szene für die Szene, markenoffen und ohne Berührungsängste.

 

 

Alles ohne Programm, mit vielen Benzingesprächen und guter Laune. Hat man sich dann den Mund fusselig geredet und die Beine in den Bauch gestanden, wird es Zeit die Gespräche ins Airea 55 zu verlegen, wo kühle Getränke und sättigende Bausatzgerichte auf einen warten.

 

 

 

Man kann aber auch die alles entscheidende Frage stellen: Warum liegt hier Stroh?

 

 

Ein herzliches Danke für das zahlreiche Erscheinen, wir sehen uns am 07.09. wieder im Citypark zum Alltagsklassiker Saturday Night Cruising, einmal noch wegen des Autokinos auf Parkdeck A4.

 

 

(Visited 595 times, 1 visits today)

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.