24h Rennen am Nordring 2016 – Das Fahrerlager

Die meisten unseres Teams sind schon am Donnerstag, also einen Tag vor Rennbeginn nach Fuglau gereist, um streßfrei die Zelte und die ganze Infrastruktur die man für so ein Rennen benötigt aufzubauen. Der schöne Nebeneffekt dabei war, das wir auch freie Platzwahl hatten, so konnten wir uns ein feines Plätzchen sichern.

Dadurch war am Renntag auch ausgiebig Zeit um das Fahrerlager zu durchstreifen und den Mitbewerbern auf die Finger zu gucken. Da gab es teilweise respekteinflößende Fahrzeuge, die mit viel Sachverstand und Liebe für dieses Langstreckenrennen aufgebaut worden sind. Aber auch viele Fahrzeuge, die nach dem Motto, wird schon durchhalten nach Fuglau gebracht wurden.

Es ist auch ein letzter Blick auf die Fahrzeuge im Urzustand, ein Moment für die Ewigkeit. Nur Stunden später, erkennt man die meisten Autos kaum wieder.

 

(Visited 502 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Kommentare

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.