Alltagsklassiker Saturday Night Cruising @ Van Days – Abgesagt!

Nachdem es eine COVID19-bedingte Terminverschiebung vom Mai auf den 19.09.2020 gab, wird das Alltagsklassiker Saturday Night Cruising @ Van Days aufgrund neuer Veranstaltungsrichtlinien der österreichischen Bundesregierung seit dem 14.09.2020, endgültig abgesagt.

Wir wünsche dem Veranstaltungsteam der Van Days Felix und Ali, eine tolle und sichere Veranstaltung und hoffen auf ein Wiedersehen im Jahr 2021.

 

Das Alltagsklassiker Saturday Night Cruising geht am 19.09.2020 wieder auf Reisen: Wir folgen der Einladung der Van Days, einem Reisemobiltreffen im Naturparkzentrum Grottenhof bei Leibnitz, um unser Parkplatztreffen wieder einmal außerhalb der Grazer Stadtgrenzen abzuhalten. Platz gibt es genug, für Speis und Trank wird vor Ort gesorgt.

 

 

Was sind die Van Days
Veranstalter Felix Rupitsch: „Die VAN DAYS ist das richtige Treffen für alle die Busse, Transporter, Reisemobile und allem was dazugehört lieben. Schrauben, Reisen, Ausbauen und und und. Dieses Jahr geht es in die zweite Runde nachdem letztes Jahr die Premiere ein voller Erfolg war. Stattfinden tut das Event in der schönen Südsteiermark, genauer gesagt im Naturparkzentrum Grottenhof bei Leibnitz von 18.-20. September 2020. Zusätzlich gibt es Workshops, zb. zum Thema Rost-Behandlung, reparieren unterwegs etc. und spannende Live-Reisereportagen von Weltenbummlern.“

Mehr Infos über die Van Days: Klick

 

 

Nochmals alle Facts kurz und bündig zusammengefasst:

Was: Alltagsklassiker Saturday Cruising @ Van Days

Wann: Samstag, 19.09.2020, ab 17h

Wo: Naturparkzentrum Grottenhof, Grottenhof 1, 8430 Leibnitz

Wer: Fahrzeuge (Autos, Mopeds, Motorräder und Fahrräder) die älter als 20 Jahre alt sind

 

Anreise:

 

 

Verhaltensregeln:
Auch hier gilt, wir sind nur zu Gast im Naturparkzentrum Grottenhof! Ich möchte Euch trotzdem nochmals in Erinnerung rufen, das wir uns an die StVO halten müssen. Kein unnötiges Gasgeben und Aufheulenlassen des Motors, kein Gummi Gummi – nehmt Rücksicht auf die Anrainer, besonders zu nächtlicher Stunde bei der Heimfahrt.

 

Ein herzliches Danke an dieser Stelle an Felix Rupitsch!