tipps und tricks: klassiker richtig einwintern

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

mittlerweilen sollten ja die klassiker die nur sommer und sonne genießen, sicher in den diversen garagen, scheunen, hallen und stadeln verstaut und in winterstarre verfallen sein. den chrom und die fehlende rostvorsorge vieler oldtimer verträgt sich schlecht mit schnee, gepökelten strassen und streugut aller art.

mazda-818-einwinternaber was macht man mit den old-und youngtimern, damit sie sicher und ohne schaden zu nehmen über die lange standzeit kommen?

einige tipps (ohne gewährleistung auf vollständig- und richtigkeit) aus dem alltagsklassiker forum:

  • ein gut durchlüfteter, trockener lagerplatz ist grundvoraussetzung für eine überwinterung
  • waschen, trocknen, polieren
  • gummiteile pflegen, kunstoffteile einlassen
  • tank volltanken um rostbildung im tank zu vermeiden
  • motor warmfahren vor dem abstellen
  • kühlerfrostschutz checken (wenn es am lagerort minusgrade erreicht)
  • luftdruck in den reifen um 0,5 bar erhöhen, verhindert standschäden am reifen – es können auch styropor platten unter die reifen gelegt werden
  • aufbocken des fahrzeuges ist auch eine möglichkeit, die reifen und das fahrwerk zu schonen, aber nur so weit, das die reifen noch den boden berühren. zu hoch aufgebockt, kann das das zusatzgewicht der räder die fahrwerksbuchsen zu sehr belasten und schaden nehmen.
  • wenn möglich, fenster einen spaltbreit öffnen, wenn die umgebungsluft trocken genug ist
  • luftenfeuchter im fahrzeug platzieren, regelmässig kontrollieren und entleeren, wenn der lagerort zu feucht ist
  • eine schale mit gemahlenem kaffee beugt strengen gerüchen vor
  • öligen lappen in den auspuff stecken, verhindert feuchtigkeitsansammlung im auspuff
  • batterie zumindestens abschliessen oder ausbauen und  in einem trockenen und geheizten raum lagern bzw. an einen batteriewächter anschliessen, z.b. Ctek MXS 5.0T Ladegerät (Mit automatischem Temperaturausgleich)
  • cabriofahrer können das dach im nicht gespannten zustand überwintern (dach einen spalt breit offen lassen)
  • handbremse nicht anziehen um ein festbacken der beläge zu verhindern
  • am zudecken des fahrzeuges scheiden sich die geister, wenn dann mit einem atmungsaktiven autopyama
(Visited 32 times, 1 visits today)

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.