reifenschäden beim einlagern verhindern

zum saisonschluss verabschieden sich die meisten klassiker spätestens ende herbst in die überwinterung. bei fahrzeugen mit saisonkennzeichen muss das sogar schon ende september geschehen sein. um schäden am fahrzeug und vor allem an der bereifung zu verhindern, sollten diese tipps und tricks zum einwintern beherzigt werden.

tipps und tricks zum einwintern des klassikers
die wenigsten klassiker vertragen die witterung des winters. komfort und fahrsicherheit bieten sie im winter leider auch nicht, deshalb sollten sie schon allein aus kostengründen eingelagert werden. einfach in die garage abstellen und bis zum nächsten frühjahr warten, genügt natürlich nicht. dadurch würden schäden an motor, karosserie und bereifung entstehen, die den tod für den klassiker bedeuten könnten.
die wichtigsten bereiche, die beim einwintern beachtet werden müssen, sind:

  • die bereifung: hier können standschäden an gummi und felge entstehen.
  • die batterie: immer abschließen und an ladegerät überwintern.
  • die kühlung: frostschutz regelmäßig prüfen.
  • motoröl und tank: vor dem abstellen auffüllen.

ein genaues vorgehen ist in den tipps und tricks zum einwintern und im artikel über die einlagerung des mazda 818 beschrieben.

reifen-einlagern

damit der geliebte klassiker im frühjahr nicht so aussieht, muss er richtig überwintert werden.

bild: © istock.com/wweagle

reifen richtig einlagern
langes stehen auf dem stellplatz wird früher oder später zu standschäden führen, wenn man die pneus nicht vorsorglich behandelt und schützt.

  • man könnte das auto komplett aufbocken und die abmontierten reifen gesondert lagern, wie man es bei saisonreifen macht. dies jedoch kann der karosserie und dem unterboden auf dauer schaden. gerade bei älteren modellen ist dies vielleicht keine so gute idee.
  • lässt man die bereifung dran, sollte man den luftdruck vor dem abstellen um 0,5 bar erhöhen, denn mit der zeit verlieren die reifen schließlich an luft.
  • vor dem abstellen sollten alle pneus auf jegliche schäden untersucht werden: fremdkörper, wie kleine steine aus dem profil entfernen, damit sie nicht in gummi gedrückt werden. beulen oder risse an der seite weisen auf eine beschädigte karkasse hin. diese reifen müssen vor dem einwintern noch ausgetauscht werden, am besten alle, um eine gleichmäßige abnutzung zu gewährleisten. gute qualitätsreifen bietet zum beispiel tirendo im online-shop an.
  • um standplattenprobleme zu umgehen, können styroporstücke oder schaumstoffkissen unter die reifen gelegt werden. interessant sind auch solche flat-jack® luftkissen, die extra für die fahrzeugeinlagerung entwickelt wurden und auch bei vertriebspartnern in österreich erhältlich sind.
(Visited 102 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Kommentare

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.