Oldtimerteilemarkt Schwarzl 2018

Samstag morgens, der Beginn und Auftakt eines verlängerten Wochenendes mit Feiertag am Dienstag darauf, ideal um dem wohl rostigsten Hobby der Welt zu frönen. Da bietet sich einer der langjährigen Fixpunkte der steirischen Klassikerszene, der Teilemarkt des STOGC natürlich perfekt an um sich schmutzige Finger beim stöbern an den Ständen und Kisten der feilgebotenen Altwaren zu holen.

 

 

 

Der Andrang bei der Zufahrt ließ auf einen interessanten Markt schließen, der gut gefüllte Besucherparkplatz ebenfalls. Den Early Birds überlasse ich gerne das Feld, die schon um 6h früh über den Markt laufen und die vermeintlichen Schnäppchen einsacken. Ich nehme dann gerne das mit, was noch übrig bleibt. Aber mit meinem Fuhrpark sind da sowieso selten großartige Funde zu erwarten.

 

 

Man hat ja schon Mühe sich von den vereinzelten automobilen Perlen der Marktbesucher loszueisen, die aus der leasinggrauen Alltagsautomasse hervorstechen. Da stößt man dann neben der üblichen Puch- und Volkswagenschar auch auf Pretiosen wie einem Lancia Aprilia, Porsche 914 oder 220er Benz Coupe.

 

 

An den Ständen dann, ein wildes Gewusel an Interessierten, Zeitdieben und Feilschern. Neben den üblichen Verdächtigen Standlern, gab es erfrischende Neuzugänge aus dem benachbarten Slowenien . Aber auch die beiden großen Puchersatzteilhändler waren wie immer vor Ort, ideal wenn man dieser Religion hörig ist.

 

(Visited 296 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Kommentare

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.