Die 20 beliebsten Beiträge 2017

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu, da wird es Zeit zwischen Vanillekipferl und Kokosbusserl, zwischen Familienbesuchen und Festgelagen einen Blick auf das Jahr 2017 zu werfen. Welche Beiträge Euch im vergangenen Jahr fasziniert haben, hier folgt die Übersicht der meistgelesenen Artikel hier im Blog, die Top 20 des Jahres 2017.

1) Ein Artikel aus dem April 2015 nimmt die Topposition ein! Warum? Darüber kann ich nur rätseln, die Statistik hilft mir dabei nur bedingt. Die Suchbegriffe geben keinen Aufschluß über das verstärkte Interesse am Mercedes 300 SL Roadster Replica, der mir da im Frühjahr 2015 in Bad Gams begegnet ist. Gut der Artikel findet sich bei Google auf Seite 1, wenn man „Mercedes 300 SL Replica“ eingibt, aber ist das der Grund dafür…. Mir soll es recht sein und ich freue mich darüber, das auch ältere Artikel noch immer gelesen werden. Andererseits bekam ich wegen des Artikels schon Anfragen aus dem englischsprachigen Raum, was den so ein Bausatz den kostet würden und bis wann ich liefern könnte. 🙂

 

 

2) Eines der feinsten Oldtimertreffen in der Steiermark im klassischen Stil mit Bratwurst, Bier aus dem Pappbecher und Halligalli ist das Treffen des Oldtimerclub Weizklamm auf dem Areal des Interspar Marktes in Weiz. Viel mobile Hausmannskost war zu erspähen, aber auch Leckerbissen wie ein Porsche 964 RS in sternrubin, Ferrari Testarossa, Lamborghini Countach – aber auch automobile Aussenseiter wie ein Talbot Solara oder Mazda 626 Coupe.

 

 

3) Lukas Wieringers Liebe zu altem japanischen automobilen Kulturgut sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben, er predigt davon schon seit Dezember 2010 in seinem Blog. Selbst lebt er diese Schwäche für die ungeliebten, missverstandenen Fahrzeuge auch aus vollster Überzeugung und gibt ihnen Kost und Logis. Der erste Gastbeitrag hier auf Alltagsklassiker, handelt von einem dieser Kostgänger, der ersten Generation des Mitsubishi Pajero, Modellcode L040. Das Netz ist voll mit Beiträgen über Landys, Range Rover und dem G von Puch/Mercedes, vom Pajero nimmt man kaum Notiz, was wohl einer der Gründe ist, warum der Beitrag aus 2015 immer wieder vorne dabei ist.

 

Bild: Mitsubishi

 

4) Der Alltagsklassiker Carfreitag wird schön langsam auch zum Fixpunkt der steirischen Klassikerszene. So auch 2017, als wir uns mit unwirtlichem Wetter Mitte April herumplagen mussten. Der Platz beim Subway/Spritkönig in der Triesterstrasse war trotzdem voll und das miese Wetter tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

 

 

5) Der Saisonstart des Alltagsklassiker Friday Night Cruising im März sorgte für einen vollen Parkplatz und viele glückliche Gesichter. Trotzt der kühlen spätwinterlichen Temperaturen waren viel schon ganz heiß darauf, wieder ihre Oldtimer und Youngtimer zeitig aus dem Winterschlaf zu wecken und endlich wieder zu bewegen. Sogar aus dem bayrischen sind zwei Fahrzeuge im Konvoi angereist!

 

6) Wieder ein Freitag Abend in Graz, wieder ein Alltagsklassiker Friday Night Cruising, aber bei sommerlichen Temperaturen im Juni. Wie immer mit einem bunten Potpourri an Marken, Modellen und Karosserievarianten.

 

 

7) Wenn sich Zweitaktfahnen mit dem Geruch von Grillwürsten mischen, zweizylindrige Boxermotoren und V8 Blubbern erklingen, die Hitze zu erfrischenden Getränken und einem Sprung in den See ermuntert, dann ist das Oldtimertreffen am Röcksee! Es war unser erster Besuch am Badesee in der südlichsten Steiermark, nur einen Steinwurf mehr zu Slowenien entfernt. Hunderte Klassiker sorgten für einen Overkill an Eindrücken, viele Bilder zeugen davon.

 

 

8) Als Sahnehäubchen auf der ersten Hügelland Classic, fand am Sonntag zum Ausklang das 1. Oldtimertreffen in Krumegg statt. Da wurde nicht gespart an Klassikern, teils die Teilnehmer der letzten Wertungsetappe, teils aus Besuchern die dem Ruf zum Oldtimertreffen nach Krumegg gefolgt sind. Waren unter den Teilnehmern der Hügelland Classic doch eher hochpreisige Klassiker zu finden, mischte sich das mit den vielen Brot- und Butterautos der Besucher zu einem bunten Teilnehmerfeld. Neben zahlreichen Traktoren, Mopeds und Motorrädern stellten klassische Autos den größten Part am Treffen. Da freut man sich schon auf das nächste Treffen…

 

9) Ein Überbleibsel einer längst vergangenen Zeit bilden die Fotos ab, die 2014 von Andreas Brünner im Posteingang lagen. Seine Bilder eines mittlerweile aufgelösten privaten Lagerplatzes eines Oldtimerenthusiasten, begeistern nach wie vor und immer wieder die Besucher von Alltagsklassiker.

 

10) Gewaltig, welche Massen an genialen Fahrzeugen das Grazer Parkplatztreffen von Alltagsklassiker jedes mal anzieht! Der Parkplatz vom Subway in der Triesterstrasse drohte beim Alltagsklassiker Friday Night Cruising im Mai zu bersten, Platz wäre wohl nur noch für ein paar Zweiräder gewesen, die sich elegant irgendwo zwischen die Old- und Youngtimer hätten einfädeln können. Einer der Gründe warum wir uns für 2018 einen neuen Treffenplatz suchen…

 

 

11) Motorsport wie damals. Damit ist eigentlich alles gesagt über das Ventilspiel. Seit 2012 bebt am ersten Oktoberwochenende im Murtal am Red Bull Ring traditionell die Erde, das Trommelfell wird mit dem Sound feinster historischer Rennmotoren perforiert und es duftet herrlich nach Benzin, Reifen und heißem Motoröl.

 

 

12) Amore motore möchte man ausrufen beim Motore Italiano Treffen! Klassische automobile Pretiosen, bis zu aktuellen Modellen italienischer Provenienz treffen sich alle zwei Jahre beim Lipizzanerfranzl in Heiligenkreuz am Waasen bei herrlichsten Sommertemperaturen, was den Besucher gerne zum Birra Moretti greifen lässt, während er die vielen Besucherautos in Augenschein nimmt.

 

 

13) Die Ausgabe Nummer 3 des Festival am Schelchenberg, das unter dem Motto “Automobile Leidenschaft – Menschliche Emotionen“ stand, ging am ersten Sonntag im August über die Bühne.  Hier setzt man auf Klasse statt Masse und legt Wert auf exklusive Automobile – mit einem großen Herz für Außenseiter der Automobilgeschichte.

 

 

14) Die Frage nach dem idealen Youngtimer für den Alltag stellt sich immer wieder, erste Antworten darauf gibt der erste Beitrag einer Serie von bisher sechs Beiträgen wo näher auf das jeweilige Modell eingegangen wird.

 

Mercedes Benz W124

 

 

15) Leicht überarbeitet und nochmals via Facebook beworben, klettert dieser Streifzug aus 2014, der die Kiesplatzhändler im Süden und südlich von Graz thematisiert, nochmals weit nach oben und die Jahrescharts.

 

Lotus Eclat

 

 

16) Im Hochsommer ein Oldtimertreffen zu besuchen, grenzt beinahe an Selbstgeißelung! Nur gemildert durch die Aussicht auf viele Klassiker, deren entspannte Besitzer und kühle Getränke lässt das ganze halbwegs ertragenswert werden. Wobei das Oldtimertreffen im oststeirischen Koglhof, erstmals besucht, durchaus sehenswert und einen Ausflug wert war.

 

 

17) Es gibt da eine kleine feine Szene, abseits der klassischen Klassikerszene, tief verwurzelt in der Herkunft der Fahrzeugeigner. Diese Liebhaber kümmern sich um ein Fahrzeug, liebevoll Fico genannt,, das im ehemaligen Jugoslawien weit verbreitet war, und dort als Lizenzbau des Fiat 600 bei Zastava in Kragujevac (heute Serbien) vom Band lief. Die Fahnen dieses bei uns sehr seltenen Fahrzeuges hält der Oldtimer Fico Club Klub Austria hoch, der am 02.09.2017 zum ersten internationalen Fico Treffen nach Graz mit dem Treffpunkt im Citypark eingeladen hatte. Über 40 Fahrzeuge folgten dem Ruf des Fico Clubs, dabei wurden weite Anreisen in Angriff genommen, wenn man die Nummernschilder der Teilnehmerfahrzeuge genauer unter die Lupe nahm: Neben Fahrzeugen aus Österreich waren auch Besucher aus Montenegro, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Slowenien, Deutschland und sogar der Schweiz anwesend.

 

 

18) Ein weiteres Alltagsklassiker Friday Night Cruising in den Top 20, die August Ausgabe schafft es mit vielen Bildern und bunter Vielfalt. Wie immer war das Besucherfeld bunt gemischt, vom italienischen Kleinwagen, über Wankelsportler, deutsche Offroader, englische Limousine, schwedische Panzer, bis zum ausgewachsenen amerikanischen Bus. Natürlich kamen auch Fachsimpeleien und der eine oder andere Blick unter die Motorhaube nicht zu kurz.

 

 

19) Ein zeitloser All-Time-Klassiker ist einer der Servicebeiträge hier auf Alltagsklassiker, der passend zum Herbstbeginn seinen Weg in die Charts aufnimmt: 21 Tipps zum perfekten Überwintern des Klassikers.

So übel kann der Beitrag aus dem Jahr 2015 gar nicht sein, da er frech von einem österreichischen Oldtimerhändler geklaut wurde.

 

 

20) Das Autohaus Langenwang, eine Ansammlung klassischer Fahrzeuge eines dort ansässigen Autohauses, übrigens ein Beitrag aus dem Jahre 2013, zieht noch immer Besucher an. 2015 war ich nochmals in Langenwang, da standen die Oldies unverändert in der Halle. Mittlerweile ist das Areal samt Halle vermietet worden und die Klassiker weg.

(Visited 112 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.