auto e moto d’epoca padua 2013 – die bilder teil 1

ein langgehegter wunsch von mir, ist mit dem besuch der diesjährigen auto e moto d’epoca in padua in erfüllung gegangen. es war ein krönender abschluß der oldtimersaison auf der größten italienischen oldtimermesse, die jährlich bis zu 60.000 besucher anzieht. mit im schlepptau hatte ich noch meinen sandkastenfreund und klappscheinwerfer.at initiator roland und seine charmante begleitung isa, die genau wie ich, aus dem staunen nicht  herauskamen. (seine bilder findet ihr hier.)

eine breite palette an fahrzeugen, vorwiegend italienischer provenienz, erfreute unsere augen, davon viele modelle die wir aus der schulzeit von autoquartetts kannten, aber bisher noch nicht real erleben durften. modelle, deren hersteller es längst nicht mehr gibt, aber auch eine große auswahl an den mainstream klassikern a la fiat 500, alfa romeo giulia, etc.

erfreulich war für mich, das es einmal nicht dieses übergewicht an deutschen fahrzeugen gab, auch die sonstige übermacht des volkswagenkonzerns war nicht vorhanden. nur vereinzelte t1 busse und käfer, auch nur wenige ford und opel. porsche und mercedes waren zahlreicher vertreten, darunter auch die stände von mercedes classic und porsche classic.

für mich als liebhaber klassischer japanischer fahrzeuge, war es enttäuschend das man sich diese in der verkaufsausstellung an einer hand abzählen konnte. das ferrari und maserati fahrzeuge aus den werksmuseen entsenden, spricht für den stellenwert dieser messe.

alles in allem war die auto e moto d’epoca die reise mehr als wert, man sollte aber mindestens zwei tage für den besuch einplanen.

(Visited 70 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Kommentare

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.