200 Minuten Classic 2016

2016 hieß es im Rahmen der 9. 200 Minuten Classic erstmals „Bergwärts“! Dahinter verbarg sich nichts anderes als der „Große Preis von Empersdorfberg“, eine Gleichmäßigkeitswertung für Old- und Youngtimer in drei Durchgängen. Durchgang 1 diente dem kennenlernen der Strecke und als Trainingslauf. Die Durchgänge 2 und 3 waren die Wertungsläufe.

Geschäftiges Treiben herrschte schon ab 7h30 im Parc Ferme, mit dem Eintreffen und der Kreditierung der ersten Teilnehmer. Die Feuerwehr Empersdorf sorgte bestens für die kulinarische Versorgung der Teilnehmer und Gäste der 200 Minuten Classic.

 

 

Um 9h30 riefen die Veranstalter Felix Predl und Helmut Hostnik zur obligaten Fahrerbesprechung, kurz darauf wurde der erste Teilnehmer um 10h auf seinen ersten Durchgang geschickt.

Nach dem Probelauf für alle Teilnehmer, ging es zurück ins Fahrerlager zur Mittagspause. Um 13h15 wurde der erste Teilnehmer in seinen ersten Wertungslauf gestartet, der zweite folgte gleich im Anschluß. Neben der Gesamtwertung, gibt es auch eigene Wertungen für Damen-, Herren- und Mixedteams.

 

 

Alle Ergebnisse gibt es zeitnah nach dem Ende der Veranstaltung auf 200minutenclassic.

(Visited 781 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Kommentare

Kommentar

2 Comments

on “200 Minuten Classic 2016
2 Comments on “200 Minuten Classic 2016
  1. Pingback: Das war das Alltagsklassiker Jahr 2016 | Alltagsklassiker

  2. Pingback: 200 Minuten Classic 2016 – SPEED IS LIFE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.